Rezepte aus Dammbach

Hier stellen wir Ihnen verschiedene Rezepte aus unserem Heimatdorf vor. Wenn Sie Anregungen haben, wären wir darüber sehr froh.

Dammbacher Quetschekuche

Guten Appetit. So backt man Original Dammbacher Quetschekuche:

125 g Butter
125 g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz
250 g Mehl
1 EL Backpulver

Alles mischen und zu einem Teig formen, kurz kalt stehen lassen Den Teig auswalken, auf ein Blech geben und mit Zwetschgen belegen 20 Minuten backen bei 200

·······················································

Erbsensuppe

Für so einen großen Kessel müssen Sie die Zutatatenmenge natürlich entsprechend erhöhen

300 g geschälte Erbsen
500 g Kartoffeln
300 g Schweinehackfleisch
1 Gemüsezwiebel
4 Knoblauchzehen
1 Bund Suppengrün
Salz, Pfeffer

Die Erbsen am Vortag in reichlich Wasser einweichen. Am nächsten Tag die Erbsen mit dem Einweichwasser ca. 1 Stunde kochen. Das Suppengrün, die Zwiebel, die Knoblauchzehen und die Kartoffeln klein würfeln. Zusammen mit dem Fleisch zu den Erbsen geben und eine weitere Stunde kochen lassen. Gegebenenfalls noch Wasser zugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

·······················································

Eppelbrei

Demmischer Eppelbrei
1 kg Äpfel
100 ml Wasser
Zimt
Zucker

Die Äpfel waschen und entkernen, zusammen mit dem Wasser im Schnellkochtopf 2 Min., oder im normalen Topf 10 Minuten kochen. Durch ein Sieb streichen und eventuell mit Zucker und, wenn es gewünscht wird, Zimt abschmecken.

·······················································

Öppelwoisoss (Apfelweinsosse)

50 g Stärkemehl
125 g Zucker
1 Ei
1 Eigelb
½ Liter Öppelwoi
¼ Liter Wassser
1 Eiweiß steif schlagen Stärkemehl mit etwas Wein auflösen

Eier und Zucker werden verrührt, inzwischen den restlichen Wein, der mit Wasser verdünnt wurde, heiß werden (nicht kochen) lassen.

Die Eimasse hineinrühren und die Sosse schaumig schlagen, Eiweiß unterheben.

Wird gerne zu Krebbel und Karthäuser Klössen gegessen.

·······················································

"Grumbernschnitz
im Seei drüm rüm"

(Kartoffelschnitz im See drum herum)

1 ½ kg Kartoffeln
1 Lauch
Dörrfleisch
2 l Wasser
Salz , Pfeffer, Muskat

Den Lauch schneiden, Dörrfleisch mit kaltem Wasser und Lauch aufstellen und kochen lassen. Später Kartoffeln dazugeben und abschmecken.


·······················································

Rahmbloz

Hefeteig
500 g Mehl
30 g Hefe
1 Ei
100 g Butter
75 g Zucker
etwas Salz
¼ lauwarme Milch

Belag
300 g Creme fraiche
5 Eßlöffel Zucker
1 Kaffeelöffel Zimt

·······················································

Brennesselgemüs

Junge Brennessel
Zwiebeln
Butter oder Margarine
Salz, Pfeffer, Muskat, 1 Eßlöffel Mehl

Kleingehackte Zwiebeln in etwas Butter oder Margarine goldgelb anbräunen. Salz, Pfeffer und etwas Muskat kurz mitrösten.

Die gewaschenen, kleingeschnittenen, jungen Brennesseln zugeben und auf kleiner Flamme garen. Nach 10 Minuten 1 Esslöffel Mehl mit kaltem Wasser anrühren und ins kochende Gemüse hineinrühren.

·······················································

Kartäuser Klöße
mit Öppelwoisoss


Zutaten:
6 Milchbrötchen (2 Tage alt)
3/8 l Milch
3 Eier
30 g Zucker
1 Prise Salz
Butterschmalz
Zimtzucker

Zubereitung
Von den Brötchen die Rinde abreiben, zum Panieren zurückstellen. Die Brötchen halbieren und mit der mit Zucker, Salz und Eiern verrührten Milch übergießen. Die Brötchen öfters wenden und gut durchziehen lassen. Dann in den abgeriebenen Bröseln wenden und in heißem Fett von beiden Seiten goldbraun backen mit Zimtzucker bestreuen.

Zutaten Sosse
3/8 l Apfelwein
3 Eier
60 - 80 g Zucker
2 Teel. Stärkemehl
Schale und Saft einer halben Zitrone

Zubereitung
Aus 2 Eigelb einem ganzen Ei und dem Zucker eine Schaummasse in einem Topf herstellen, Zitronenschale, Wein, Zitronensaft und Stärkemehl unterrühren, bei mäßiger Hitze abschlagen, bis die Masse einmal aufpufft. Sofort vom Herd nehmen und die beiden steif geschlagenen Eiweiße unterheben. Heiß oder kalt servieren.



Beitrittserklärung als PDF    • Datenschutz    • Impressum