Gang durch das Gartenjahr

Januar

Sehr viel verlässlicher als der uns vertraute Kalender mit 4 Jahreszeiten ist der Kalender der Natur mit 10 Jahreszeiten. Diese sind an keine kalendarischen Daten gebunden, denn für Plfanzen ist die Tageslänge und die Temperatur entscheidend, nicht das Datum. Im Naturkalender wird jede Jahreszeit (Phase) von ganz bestimmten Signal- oder Kennpflanzen eingeleitet. Der Naturkalender zeigt somit verlässlich an, wie weit die Natur im Jahresverlauf ist.

Bauernregeln für den Januar

Ist’s an Neujahr hell und klar, so deutet das ein fruchtbar Jahr. Soviel Tropfen im Januar, so viel Schnee im Mai Januar muß krachen, soll der Frühling lachen

Wichtige Arbeiten im Ziergarten

• Winterschutz kontrollieren
• Schneelasten von Gehölzen
   entfernen
• Überwinterte Kübelpflanzen
   regelmäßig kontrollieren

Wichtige Arbeiten im Obstgarten

• Gebrochene Zweige festbinden
• Wundränder versorgen
• Schnitt von Edelreisern, an schattigen Stellen im Garten lagern • Faules Obst oder Gemüse aus dem Lager entfernen, regelmäßige Kontrolle

Wichtige Arbeiten im Gemüsegarten

• Anbauplanung erstellen
• Wer sich mit Gemüse selbst versorgen will, muß mit ca. 40 qm Garten für jede zu verpflegende Person rechnen

Was sagt der 100-jährige Kalender?

Reichlich Schneefall, bis zur Mitte des Monats nur selten richtig sonnig; danach bessert sich das Wetter, trockene, schöne Tage, an denen es auch schon einmal wärmer wird; ab dem 20.1. erneuter Kälteeinbruch, danach sehr wechselhaft, mitunter sogar regnerisch.

····················································



Februar

Der Winter ist zu Ende, wenn Schneeglöckchen und Winterlinge wieder blühen. Der Blühbeginn variiert - je nach Ort und Garten- um bis zu 8 Wochen

Bauernregeln für den Februar

Ist's an Lichtmess hell und rein, wird ein langer Winter sein. Hat's zu St. Valentin gefroren, ist das Wetter lang verloren. Ist es an Valentin noch weiß, blüht an Ostern schon das Reis. Februar mit Sonnenschein und Vogelsang, macht dem Bauer angst und bang.

Wichtige Arbeiten im Ziergarten

• Aufräumarbeiten stehen an, Laub auf Rasen oder Betten gehört auf den Kompost.
• Rückschnitt von Ziergehölzen (nicht wie einen Bubikopf schneiden, sondern Äste direkt über der Wurzel herausnehmen, zu groß werdende Äste in ungleichmäßiger Höhe abschneiden)

Wichtige Arbeiten im Obstgarten

• Obstbaumschnitt an frostfreien Tagen
• Umveredlungen von Obstbäumen (bis Ende April möglich )
• Obstgehölze vor Wildverbiss schützen
• Gehölze durch Steckholz vermehren
• Mosse und Flechten an Bäumen können mit einer Drahtbürste entfernt werden

Wichtige Arbeiten im Gemüsegarten

• Grobe Schollen zerkleinern, nicht mehr umgraben , sondern nur noch tief lockern
• Beim Samenkauf sollten Sorten bevorzugt werden, die widerstandsfähig gegen Krankheiten sind, wenig schossen und eine gute Qualität erwarten lassen. Es lohnt sich deshalb immer, teures Saatgut zu kaufen.
• Nur ein Anbau verschiedener Sorten, ermöglicht eine gestaffelte Ernte

Was sagt der 100-jährige Kalender?

Reichlich Schneefall, bis zur Mitte des Monats nur selten richtig sonnig; danach bessert sich das Wetter, trockene, schöne Tage, an denen es auch schon einmal wärmer wird; ab dem 20.2. erneuter Kälteeinbruch, danach sehr wechselhaft, mitunter sogar regnerisch.

····················································



März

Bauernregeln für den März

Im März kalt und Sonnenschein , wird's eine gute Ernte sein März nicht zu trocken und nass füllt dem Bauern Scheuer und Fass.

Wichtige Arbeiten im Ziergarten

• Aussaat einjähriger Sommerblumen, wie Levkojen, Löwenmäulchen, Zinnien, Wicken, Kapuzinerkresse in Schalen oder Kästen
• Im Freiland Aussaat von Mohn und Rittesporn möglich
• Pflanz- und Pflegemonat für Rosen (abhäufeln, nachschneiden)
• Schnittzeitpunkt für immergrüne Hecken
• Pflanzzeit für Stauden und Ziergehölze
• Kübelpflanzen aus dem Winterquartier holen und an einen hellen, warmen Ort stellen, wieder mehr gießen und leicht düngen

Wichtige Arbeiten im Obstgarten

• Obstbaumschnitt sollte allmählich abgeschlossen sein
• Neupflanzen von Obstgehölzen
• Frühjahrsdüngung der Obstbäume gem. Bodenuntersuchung Weinreben und Kiwi schneiden
• Mehltauspitzen bis Stachelbeeren herausschneiden

Wichtige Arbeiten im Gemüsegarten

• Gründung flach einarbeiten
• Aussaat der frühen Gemüse, wie Radieschen, Rettiche, Spinat, gelbe Rüben, Zwiebeln, Sellerie und Lauch im Freien
• Weißkraut, Blautkraut, Wirsing, Kohlrabi, Blumenkohl Kopfsalat kann bereits gepflanzt werden
• Abdecken der Kulturen mit Folie und Vlies bringt schnellers Wachstum und frühere Ernten
• Beginn der Jungpflanzenanzucht von Tomaten, Paprika

Was sagt der 100-jährige Kalender?

Der März beginnt kalt, aber schon nach zwei bis drei Tagen setzt warmes, nasses Wetter mit viel Regen durch, erste Frühlingszeichen um den 15.03.

····················································



April

Bauernregeln für den April

Ist der April zu schön, kann im Mai der Schnee noch wehn

Wichtige Arbeiten im Ziergarten

• Aussaat von Sommerblumen an Ort und Stelle (Ringelblume, Wicke, Schleierkraut, Seidenmohn, Sonnenblumen)
• Zu dicht stehende Jungpflanzen vereinzlen
• Unkraut rechtzeitig entfernern
• Rasen düngen und ersmals lüften
• Kompost umsetzen
• Schnitt an Rosen und anderen Ziergehölzen

Wichtige Arbeiten im Obstgarten

• Alle frostempfindlichen Obstgewächse können am Monatsanfang geschnitten werden
• Neupflanzungen sind noch möglich (häufiges Wässern nicht vergessen )
• Pflanzzeit für Beerensträucher

Wichtige Arbeiten im Gemüsegarten

• Kopfsalat, Fenchel, Kohlrabi und andere Kohlarten können gepflanzt werden (Schutz mit Folie oder Vlies gegen Wind und Nachtfröste)
• Buschbohnen in Töpfen vorziehen und nach den Eisheiligen pflanzen
• Pflanzzeit für Mangold, Spargel, Zwiebeln, Küchen - und Gewürzkräuter
• Vorgekeimte Kartoffeln in der zweiten Aprilwoche legen
• Jungpflanzenanzucht von Gurken, Melonen, Kürbis, Sellerie

Was sagt der 100-jährige Kalender?

Der April beginnt trüb und nass mit Regen und Schneeschauer. Aber der Mitte des Monats setzt sich der Frühling mit Tagen, die meist schön beginnen, im Laufe des Nachmittags aber plötzlich eintrüben. Wenig Regen, nicht mehr kalt.

····················································



Mai

Bauernregeln für den Mai

Mairegen bringt Segen Mai kühl uns nass, füllt Scheune und Fass

Wichtige Arbeiten im Ziergarten

• Rasen nicht zu kurz mähen, damit er bei brennender Sonne nicht austrocknet
• Rasen nur mähen, wenn er trocken ist
• Kübel- und Balkonpflanzen nicht zu früh ins Freie bringen (Spätfrostgefahr)
• Dahlien -und Gladiolenknollen könnenin den Boden
• Sommerblumen, sowie Sommer- und Herbstastern können jetzt noch gesät werden

Wichtige Arbeiten im Obstgarten

• Korrekturschnitt beim Kernsobst
• Pfirsiche und Zwetschgen ausdünnen
• überzählige Bodentriebe bei Himbeeren entfernen
• Schorf und eine Reihe von Mehltaupilzen lassen sich vorbeugend mit Gesteinsmehl bekämpfen

Wichtige Arbeiten im Gemüsegarten

• Bohnen stecken (sie keimen besser, wenn sie, wie andere großsamige Gemüse auch, einen Tag vorher in lauwarmes Wasser gelegt werden)
• Boden regelmäßig hacken und lockern

Was sagt der 100-jährige Kalender?

Schönste Zeit zwischen dem 10. und 25. , sehr warm, vielleicht sogar heiß, relativ trocken; Davor unbeständiges Wetter mit Regen, danach überwiegen die schönen Tage; immer wieder Auffrischungen mit 2 bis 3 Regentagen

····················································



Juni

Bauernregeln für den Juni

Soll gedeihen Korn und Wein, muß im Juni Regen sein Wie’s Wetter am Siebenschläfertag (27.06.) so bleibt es sieben Wochen danach

Wichtige Arbeiten im Ziergarten

• Verblühte Knollen- und Zwiebelgewächse aus dem Boden nehmen und an einem trockenen Ort aufbewahren
• Bei Balkonpflanzen sollen die verblühten Blüten regelmäßig entfernt werden, da sie sonst Samen bilden und Nährstoffe verbrauchen
• Bei Balkonpflanzen 1-mal die Woche flüssigen Volldünger ins Gießwasser, bei starken Wachsern die Dosis nicht erhöhen, sondern öfter düngen

Wichtige Arbeiten im Obstgarten

• Fruchtausdünnung beim Kernobst (7-8 Früchte pro Meter Zweiglänge genügen)
• Kontrolle des Apfelwicklers durch Peromonfallen, Gelbtafeln gegen Kirschfruchtliege
• Wasserschosser im Kroneninneren reißt man ab, wenn sie etwa 30 cm lang sind

Wichtige Arbeiten im Gemüsegarten

• Abgeerntete Beete werden laufend mit Folgekkulturen bestellt
• Pflanztermin für Rosenkohl
• Schnellwüchsige Buschbohnensorten für die Ernte im Herbst können jetzt noch gesät werden
• Flaches Hacken zwischen den Kulturen hemmt das Unkraut, gleichzeitig sinkt die Wasserverdunstung aus dem Boden

Was sagt der 100-jährige Kalender?

Viel und ergiebiger Regen, dabei warm; ab der Monatsmitte setzt sich wieder schönes, warmes Sommerwetter durch; es wird sehr warm mit heftigen Gewittern und Wolkenbrüchen in der Nacht; Hagel ist nicht auszuschließen

····················································



Juli

...folgen noch

····················································



August

Bauernregeln für den August

Ist’s von Petri (1.8.) bis Lorenzi (10.8.) heiß, dann bleibt der Winter lange weiß. Wie das Wetter am Himmelfahrtstag, so es noch zwei Wochen bleiben mag.

Wichtige Arbeiten im Ziergarten

• Pflanzung von Lilien, Herbstkrokus, Irsi und Taglilien
• Teilung und Vermehrung bei Stauden (Schwertlilien, Pfingstrosen, Christrosen)
• Rückschnitt zu langer Triebe bei Balkonblumen, um die Blühfreudigkeit wieder zu fördern
• Phlos, Herbstastern und Sonnenbraut reagieren bei einem Rückschnitt von 10 cm mit einer deutlich stärkeren Blüte

Wichtige Arbeiten im Obstgarten

• Obst am frühen Morgen geerntet, habe meistens den höchsten Aromagehalt
• Die Färbung der Äpfel wird gefördert, wenn sie 2 Wochen vor der Ernte durch einen mäßigen Sommerschnitt besser belichtet werden
• Blaufärbung bei Pflaumen ist noch kein Zeichen für Baumreife. Sie sollten noch 2 Wochen hängen bleiben
• Beerensträucher und Steinobst können nach der Ernte ausgelichtet und geschnitten werden
• Erdbeeren sollten bis Mitte des Monats gepflanzt sein
• Ab August nicht mehr düngen

Wichtige Arbeiten im Gemüsegarten

• Pflanzzeit für Winterendivien, Blumenkohl, Kohlrabi, Fenchelgemüse
• Gurken und Melonen regelmäßig gießen und düngen. Ende August ist aber auch bei nährstoffbedürftigen Gemüsen Schluß mit der Düngung, alle späteren Düngergaben sind auswaschgefährdet
• Tomaten über dem 5. oder 6. Blütenstand kappen, weil alles andere nicht mehr reif wird.
• Gründüngung oder biologische Bodenkur auf leere Beete

Was sagt der 100-jährige Kalender?

Ziemlich verregnet. Es dürfte zwar ein paar schöne Tage geben, doch die Regentage überwiegen, vor allem in der ersten Monatshälfte. Um den 15./16. vorübergehend besser. Der Monat endet wieder mit schlechtem Wetter.

····················································



September

Bauernregeln für den September

Septemberregen ist dem Bauern gelegen, wenn er aber den Winzer trifft, ist er so schlecht wie Gift.

Wichtige Arbeiten im Ziergarten

• Pflanzungen der Blumenzwiebeln für die Frühjahrsblüher (Krokusse, Tulpen, Schneeglöckchen,)
• Zwiebeln von Gladiolen und Freesien kommen aus dem Boden, abtrocknen, lassen und frostfrei überwintern
• Stecklinge machen von Geranien oder Fuchsien für das nächste Jahr
• Pflanzzeit für Pfingstrosen, Schwertlilien

Wichtige Arbeiten im Obstgarten

• Septemberpfropfungen wachsen oft besser als die aus dem zeitigen Frühjahr, vorausgesetzt, die Rinde löst gut. Die Reiser vom Mutterbaum sofort entblättern und möglichst schnell verarbeiten
• Die Früchte sollten stets nach ihrem Reifeverlauf geerntet werden. Dreimaliges Durchpflücken bringt mehr und bessere Erträge
• Spalierbäume noch einmal formieren und Seitentrieb kürzen
• Falläpfel sollen aufgelesen und entfernt werden, da sie Krankheitsüberträgen sein können

Wichtige Arbeiten im Gemüsegarten

• Spinat, Feldsalat, Pflücksalat, Asia-Salate, können noch gesät werden
• Für den Knoblauch ist jetzt die beste Zeit Frisch geerntet erhält man die Zehen in bester Qualität
• Lauch anhäufeln
• Noch Zeit für Gründüngungspflanzen, z.B. Phalcelia bis Anfang September

Was sagt der 100-jährige Kalender?

Die schönen Tage überwiegen. Am Anfang noch wenig sonnig, aber noch in der ersten Woche heitere trockene Tage. Nur selten trübes Wetter. Insgesamt ein wunderschöne warmer Herbst.

····················································



Oktober

Bauernregeln für den Oktober

Bringt der Oktober viel Frost und Wind, so sind Januar und Februar lind. Kommt die Feldmaus in das Dorf, so kümm’re Dich nun um Holz und Torf.

Wichtige Arbeiten im Ziergarten

• Pflanzzeit für Frühlingsblüher bei den Stauden
• Teilung von Stauden (z.B. Phlox, Astern, Nelken)
• Immergrüne Gehölze und Stauden pflanzen
• Dahlienknollen kommen aus dem Boden und werden frostfrei gelagert
• Pflanzzeit für Laubgehölze
• Empfindliche Kübelpflanzen an ihren Überwinterungsort bringen

Wichtige Arbeiten im Obstgarten

• Pflanzzeit für Beerenobst
• Erdbeerpflanzen werden im Oktober noch einmal von den kräftezehrenden Ausläufern befreit
• Schorfbefall einschränken durch Entfernen und Kompostieren der Blätter
• Walnüsse müssen vor dem Einlagern unbedingt getrocknet werden

Wichtige Arbeiten im Gemüsegarten

• Erntezeit für Kürbisse
• Grün geerntete Tomaten reifen in einem temperierten Raum nach
• Gelbe Rüben, Sellerie oder Endivien vertragen leichten Frost. Bei zu starken Frösten leidet jedoch die Lagerfähigkeit
• Lagerung von Gelbe Rüben in Sand und Steinmehl schützt vor Fäule

Was sagt der 100-jährige Kalender?

Zunächst noch schönes Wetter. Nach vier, fünf Tagen folgt Regen. Es regnet durch bis Mitte des Monats. Danach ein letztes Aufflackern des Herbstes, mit einigen schönen Tagen. Dann wird es kalt und trüb, erste Schneeschauer, viel Nebel

····················································



November

Bauernregeln für den November

Blüh’n im November die Bäume auf’s neu, so währet der Winter bis zum Mai. November warm und klar, wenig Segen für’s nächste Jahr

Wichtige Arbeiten im Ziergarten

• Rosen abdecken und ausputzen, Rückschnitt erst im Frühjahr
• Rückschnitt der Kübelpflanzen nicht vergessen, ehe sie eingeräumt werden
• Am Monatsanfang ist noch Zeit zum Pflanzen von Stauden

Wichtige Arbeiten im Obstgarten

• Herbstlaub gibt einen wertvollen Kompost
• Pflanzzeit für Obstbäume
(außer Pfirsich, Aprikose und Wein, besser im Frühjahr )
• Fruchtmumien und Fallobst entfernen

Wichtige Arbeiten im Gemüsegarten

• Wurzelgemüse in Sandkisten lagern
• Grünkohlernte nach den ersten Frösten
• Schwere Böden umgraben, um die lockernde Wirkung der Frostgare zu nutzen
• Gründüngungspflanzen über den Winter stehen lassen und erst im zeitigen Frühjahr einarbeiten

Was sagt der 100-jährige Kalender?

Der Monat ist rau und kalt, neblig und bringt ersten Frost. In der Mitte des Monats fällt Schnee, der schon liegen bleibt. Die letzten Novembertage bringen schönes Winterwetter.

····················································



Dezember

Bauernregeln für den Dezember

Ist’s zu Weihnachten warm und lind, kommt zu Ostern Schnee und Wind. Geht Barbara im Klee, kommt’s Christkind im Schnee.

Wichtige Arbeiten im Ziergarten

• Blütenzweige zum Treiben (Barbaratag) erst nach kräftigem Frost schneiden.
• Falllaub vom Rasen entfernen, auf Staudenbeeten oder unter Gehölzen lassen

Wichtige Arbeiten im Obstgarten

• Kalken der Obstbäume zum Schutz vor Wintersonne

Wichtige Arbeiten im Gemüsegarten

• Frische Vitamine auch im Winter durch Keimsprossen auf der Fensterbank

Was sagt der 100-jährige Kalender?

Der Monat ist kalt und stürmisch. Eiskalte Winde, reichlich Schnee. Zwischen dem 10. und 20. klares Winterwetter. Danach erneut Schneefall, nicht sehr kalt.

····················································



Beitrittserklärung als PDF    • Datenschutz    • Impressum